Tierheim Berlin

Tierschutz mit Herz und Schnauze: Tiere haben seit 1841 in Berlin eine zuverlässige Stimme,
die für ihre Rechte kämpft – den Tierschutzverein für Berlin und Umgebung Corporation e.V.
(TVB). Er gehört zu den größten und ältesten Tierschutzvereinen Deutschlands und ist als
gemeinnützig anerkannt.

Der TVB ist Träger des Tierheims Berlin. Hier finden Tiere in Not eine vorübergehende
Zuflucht, werden gepflegt, medizinisch versorgt und aufgepäppelt. Über die Grenzen des
Tierheimgeländes hinaus setzt sich der TVB u.a. gegen den illegalen Welpenhandel ein und
engagiert sich für ein Verbot von Wildtieren in Zirkussen, die Abschaffung von Tierversuchen
und den artgerechten Umgang mit sogenannten Nutztieren. Weitere wichtige Anliegen des
Vereins sind das Verbot der Pferdekutschen in Berlins Innenstadt und die Schaffung neuer
Hundeauslaufflächen in Berlin.

Das Tierheim Berlin ist Europas größtes und modernstes Tierheim. Tagtäglich werden hier
durchschnittlich 1400 Tiere liebevoll betreut und medizinisch versorgt. Betreiber ist der
Tierschutzverein für Berlin und Umgebung (TVB). Seit mehr als 175 Jahren setzen wir uns für
die Rechte der Tiere in Berlin ein.

Nicht nur Hunde, Katzen und Kleintiere finden im Tierheim Berlin ein temporäres Zuhause,
wenn sie in Not geraten sind – wir kümmern uns auch um Vögel und exotische Haustiere wie
Schildkröten, Schlangen oder Bartagamen. Auf unserem Tierschutz-Bauernhof leben
außerdem Schweine, Hühner, Enten und Gänse. Das Tierheim beherbergt sogar einige Affen,
die bei uns ihren Lebensabend verbringen dürfen. Rund 200 festangestellte
Mitarbeiterinnen und 800 ehrenamtliche Helferinnen sorgen dafür, dass es den Tierenan
nichts fehlt.

Das Tierheim Berlin ist ein Mammutprojekt, das wichtige Tierschutzarbeit in der Hauptstadt
leistet – Es wird s fast ausschließlich aus privaten Spenden, Nachlässen und
Mitgliedsbeiträgen finanziert.

Diesen Beitrag teilen