Hey ihr Lieben! Was passiert mit dem Zug der Liebe in 2020?

Auch wenn es gerade jetzt wichtig wäre, auf die Straße zu gehen, ist Schutz der Gesundheit jedes Teilnehmers viel zu wertvoll, so dass wir uns zu diesem Schritt entschlossen haben. Wir sind zwar keine Großveranstaltung, sondern eine politische Demo, aber das Virus interessiert dieser feine Unterschied nicht. Und den größten tanzenden Ansteckungsherd Berlins durch die Stadt zu schicken, wäre einfach unverantwortlich. Dafür haben wir euch zu lieb, und das mit dem Social Distancing wird einfach nicht klappen. Einen Ersatz-Termin können wir momentan noch nicht bieten, da wir an die Bestimmungen des Landes Berlin gebunden sind. Aber rechnet mal damit, dass wir bereits was für den Juni 2021 planen.

Fakt ist: Wir werden uns für dieses Jahr sicher was einfallen lassen. Ein paar Ideen geistern da schon durch unser Kollektiv. Vor allem, wenn es signifikante Absenkungen der Infektionszahlen geben wird. Die Epidemie ist aber auch eine Chance, uns auf die Kernidee unseres Vereins besinnen, und mit euch zusammen eine Alternative zur Demo aufbauen. Mit den Mitteln des Vereins und euren Spendengeldern aus dem Crowdfunding wollen wir aus diesem Tag auf der Straße einen ganzen Monat machen. Was übrig bleibt, werden wir direkt für den Zug der Liebe 2021 einsetzen.

Und was soll diesen Monat passieren? Wir werden kleiner. Lokaler. Nicht wie geplant mit 70.000 Menschen und 25 Musiktrucks, sondern tolle Meet ups bei unseren Vereinen mit Marktständen und Open Air Musik. So bleiben wir klein und safe, aber generieren Gelder für soziale Organisationen. Also kein großer Social Rave, dafür viele kleine Aktionen, mit viel Liebe. Starten soll das Ganze im Sommer. Damit haben wir auch eine gute Lösung gefunden, unsere Vereinszwecke für 2020 doch noch zu erfüllen. Falls es unter euch jemand gibt, der explizit nur für die Demo 2020 gespendet hat, und unsere soziale Arbeit nicht unterstützen möchte, schreibt uns bitte eine Email an spender@zugderliebe.org.

Liebe wird aus Mut gemacht. Denk nicht lange nach. Wir fahr’n auf Feuerrädern. Richtung Zukunft durch die Nacht.“ Wir schicken unsere Nachwuchskünstler*innen auf Reisen und euch gleich mit. Wir haben uns all die Steaming Geschichten angeschaut und dachten uns „Lass mal was anderes probieren!“ Deswegen nimmt euch der Zug der Liebe ab sofort jedes Wochenende mit auf einen Ausflug; zu Land, zu Wasser und in die Luft. Wir haben für jede Aktion eine*n talentierte*n Nachwuchskünstler*in, eine*n Fahrer*in oder Kapitän*in besorgt und einen Platz für euch freigehalten. Wir fahren noch diesen Monat gemeinsam auf ein Festival, werden einen Feiertag zusammen verbringen und gehen auch in den Untergrund. Wir wollen euch keine Künstler*innen zweidimensional wippend vor CDJs in Wohnzimmern, auf Dachterrassen oder leeren Hallen zeigen. Wir lassen bei unserem Stream den „Blick hinter die Kulissen“ zu. Kein Photoshop, keine Fototapete, keine Effekte und kein doppelter Boden, sondern die echte Welt da draußen.

Mit freundlicher Unterstützung durch die das Musicboard Berlin.

Es ist 2020 und es ist ein verrücktes Jahr mit vielen Veränderungen. Auch der Zug der Liebe ist davon betroffen und kann dieses Jahr nicht wie gewohnt durch die Straßen Berlins für die Lieben ziehen. Doch oder gerade deshalb haben sich einige Künstler zusammengetan um dem Zug der Liebe eine Stimme zu verliehen in Form ihrer eigenen Werke. Somit präsentieren wir Grossstadtvögel einen Teil der Kompilation im Namen der Liebe und wollen damit ein Zeichen setzen. Wir bleiben, egal was da kommt und wie schwer es derzeit ist. Der zweite Teil der Kompilation wird von dem befreundeten Label Neuhain präsentiert und liegt stilistisch im Techno Bereich. Bleibt gesund und kommt gut durch die Zeit, bis nächsten Jahr.

TECHNO COMPILATION | HOUSE COMPILATION

Wir machen soziale Vereine sichtbar, die sonst eher unter dem Radar laufen und unterstützen Menschen, die gelebte Nächstenliebe zu ihrem Alltag gemacht haben. Unsere Plattform hilft ihnen, einen großen Pool an Spendern oder neuen Ehrenamtlichen zu erreichen. Alle teilnehmenden Vereine profitieren von unserer medialen Reichweite. Sie bekommen als Schirmherr eines Demo LKWs Aufmerksamkeit für sich und ihre tägliche Arbeit. Dank der Hilfe unseres Netzwerkes und engagierter Kollektive, Veranstalter & Clubs ist die Teilnahme für die Vereine kostenfrei. 

Vorgestellt: TURNING TABLES

Die Vision von TURNING TABLES ist es den sozialen Zusammenhalt in Deutschland zu stärken und die gesellschaftliche Teilhabe von benachteiligten Jugendlichen und Geflüchteten zu erhöhen um negativen Bewältigungsmechanismen und Extremismus vorzubeugen. Die Stimmen von Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft sollen durch innovative Musik- und Filmprojekte und sinnstiftendes ziviles Engagement verstärkt werden. TURNING TABLES hat aktuell eine BetterPlace Kampagne zur Finanzierung eines mobilen Musikstudios, dass deutschlandweit eingesetzt werden kann. Dafür brauchen sie Deine

Weiterlesen

Vorgestellt: Gnadenhof & Wildtierrettung Notkleintiere e. V.

Heute stellen wir euch wieder einen sozialen Verein vor, den wir besonders unterstützenswert finden. Der Verein Gnadenhof & Wildtierrettung Notkleintiere e. V. ist seit Februar 2015 ein gemeinnütziger, eingetragener Verein. Für den Gnadenhof ist es Herzenssache, behinderten und schwer kranken, misshandelten und vernachlässigten Tieren ein artgerechtes Zuhause zu geben. Den größten Raum der Vereinsarbeit nimmt die Wildtierrettung in Berlin und Brandenburg ein. Rund 30 Wildtierretter helfen mobil mit. In 2018

Weiterlesen

Vorgestellt: CADUS e.V.

CADUS geht dahin wo es ernsthaft kriselt, wobei das viel zu euphemistisch ausgedrückt ist. Der Verein hilft dort, wo sich eigentlich keiner hin traut. CADUS will vieles anders machen als traditionelle NGOs. Bezeichnend ist (mal wieder) das alle Aktiven in der linken Club- und Musikszene Berlins beheimatet sind. Einige hatten zuvor in der humanitären Hilfe gearbeitet., das hilft ungemein bei ihren Vorhaben. Diese Menschen bilden in Nordsyrien seit mittlerweile nun

Weiterlesen