B-Musik|Event WAGEN DJS

 

DJ Sake (Electric Playground Berlin)
DJ Chris A Nova (Electric Playground Berlin)
MING
André Divine
JayKosy

DJ Sake (Electric Playground Berlin)

Mit seinen jungen 38 Lenzen zelebriert DJ Sake seit nunmehr 6 Jahren feinste Techhouseset. Einst mit Psychedelic Trance gestartet hat er nunmehr und nach einigen Ausflügen in andere nicht weniger spannende stilistische Ausrichtungen zurück zu seinen Wurzeln gefunden. Dier Liebe zu gut produziertem Techno und House gepaart mit den Einflüssen früherer Chicagohouse- und Detroittechno Legenden und zusätzlich geprägt von hypnotischen Klängen geben dabei stets eine Richtung vor – nach vorn!

image002

 

 

DJ Chris A Nova (Electric Playground Berlin)

Chris A Nova ist der 35 und DJ seit 1999. Er präsentiert euch druckvollen abwechslungsreichen Techhouse. Den Grundstein für seine DJ-Karriere legte das Label Millennium Records, welches im ihm seinerzeit die Möglichkeit bot, zwei progressive House Compilations zusammenzustellen, welche sehr erfolgreich wurden. Nach und nach änderte sich sein Stil – back to the roots des Techno, welcher stark durch Acts und Produzenten, wie u.a. Jay Lumen, D-Nox, Beckers sowie Format B geprägt werden. Bereits im vergangenen Jahr war er Teil der Zug der Liebe Bewegung, indem er die Abschlussparty im Birgit & Bier in einem gemeinsamen Ping Pong Set mit DJ Sake mit seinen Beats bereicherte.

image004

 

 

MING

Gemäß seinem Sternzeichen hat sich Ming [GER] in den letzten Jahren zu einem Act entwickelt, an dem man nur schwer vorbeikommt. Zugegeben – die ersten Gehversuche seiner musikalischen Karriere waren eher vom Genre House geprägt. Da in seinem Sinn jedoch mehr schlummert, als das Kratzen an der musikalischen Oberfläche, musste eine Veränderung her. Es ist daher nicht verwunderlich, dass Ming zu einem der Künstler herangereift ist, dem man musikalischen Tiefgang anerkennen muss. Hört man sich seine aktuellsten Werke genauer an, spürt man sofort, dass die Liebe zum Detail den Fokus seines Denkens und damit einen ernstzunehmenden Entwicklungsprozess darstellt. Man hat das Gefühl: „Irgendwas ist anders.“. Die „Mietz“ ist zum Löwen herangewachsen – die Kinderschuhe sind ausgezogen – das Tor zur kreativen Klangerzeugung geöffnet. Wer Ming also in den letzten Jahren beobachtet hat, weiß genau, dass er niemals aufhören würde, geduldig an sich zu arbeiten, um letztendlich den perfekten Sound aus den Maschinen heraus zu kitzeln. Auch als DJ ist Ming mittlerweile seit über 10 Jahren aktiv und verbessert seine Sets stetig. Was anfänglich zur Unterhaltung diente, hat sich mittlerweile zu einer echten Reise entwickelt: Trackauswahl und Reihenfolge sprechen für sich. Es bleibt abzuwarten, wohin die Reise geht. Eines ist aber garantiert: er ist noch nicht am Ziel angekommen.

MING

 

 

André Divine

Unbeeindruckt von hippen Trends und anderen Hypes tourt André seit 2007 durch das Nachtleben. Sein Sound kommt dabei mit der nötigen Kontinuität daher, denn elektronische Musik ist für ihn eine Herzensangelegenheit und die teilt er ausgelassen mit seinem Publikum. Seine Wahlheimat Berlin bietet ihm dafür die ideale Kulisse – die bunte Vielfalt der Hauptstadt prägt seither seinen Stil nicht unerheblich mit. Auf den Plattenteller wird eine bezaubernde Auswahl an verspielten Titeln präsentiert, die mit eingehenden Melodien und sparsam dosierten Vocals fröhlich daher-grooven. Für die Zukunft steht fest, dass er auch mit weiteren eigenen Produktionen seinen Sound definieren und ihm eine besondere Note verpassen wird.

Andr+® Divine

 

 

JayKosy

Steven Traue was born in 1983 in Berlin, Germany and started his DJ career as JayKosy in the year 2000.´For the first years he played in lots of famous clubs in Berlin (Tresor, Watergate, Icon to name a few) and many places all around Germany. In 2007 JayKosy independently launched his own party event called Wicked Tunes in Berlin. Quarterly he celebrates Breakbeat parties inter alia with Leeroy Thornhill, Marten Hørger, Lady Waks, Hardy Hard, Freefall Collective & MC Manic, Baymont Bross, Ed2000, Toni Jarvis, The Sexinvaders and many more. In addition to that, Wicked Tunes repeatedly has been part of the »Carnival of Cultures«, a great multicultural street festival visited by 1,000,000 people in the midst of Berlin. Since 2008 JayKosy is a member of the legendary Bass Planet crew, which is hosted by the man himself: WestBam. Since that time he is traveling around places like Russia, Spain, Poland and, to be sure, also Germany.

JayKosy

 

COSH
COSH – geboren in Potsdam und aufgewachsen im südlichen Brandenburg hat er seine ersten DJ Gehversuche Ende der 90 er Jahre in Berlin. Als Resident und Mitveranstalter im Metronom Club macht er sich schnell ein Namen. Er spielt in den folgenden Jahren regelmäßig in Clubs wie dem Tresor, Casino, Magdalena oder dem Polar TV. Es dauert nicht lange bis man auch außerhalb von Berlin auf ihn aufmerksam wird und so kommen schnell Arrangements in ganz Ostdeutschland dazu. COSH schafft es mit seinen bunten aber stets treibenden Set`s nach wenigen Minuten alle in seinen Bann zu ziehen und so wundert es nicht das er bald auf Events wie dem Scream Festival in Polen, dem Sommersafari Open Air oder dem Summer Spirit Festival mit an Bord ist.

Neben dem Auflegen veranstaltet COSH auch sehr erfolgreich eigene Partys. Erwähnt seien hier besonders, die im Lindenpark Potsdam ansässige Veranstaltungsreihe TANZzRAUSCH und das Clubnacht Open Air im Waldbad Stolzenhain. Auch das produzieren eigener Tracks rückt immer wieder in seinen Fokus und so erschienen in der Vergangenheit diverse Tracks u.a. auf den Summer Spirit Compilation`s. Aktuell ist er jedes Wochenende besonders im Osten Deutschlands unterwegs um seine Auffassung von elektronischer Musik unter das Volk zu bringen.
cosh0001