Unsere Vereine: Das Jugendalternativzentrum JAZ e.V.

Das Jugendalternativzentrum (kurz JAZ e.V.) in Rostock besteht seit 1992 in Selbstverwaltung und prägt als Grundphilosophie den Ansatz: Freiräume für Lebensträume, gegen Faschismus, Rassismus und Sexismus. Facebook

Vor Ort bestehen 18 Projekte, welche in Eigenverantwortung durch die jeweiligen Projektteilnehmer organisiert und verwaltet werden. Darüber hinaus unterstützen wir alternative und soziale Strukturen in Mecklenburg Vorpommern in Form von Sach- und Geldspenden. Für uns stellt sich die Frage nicht, für oder gegen Pegida zu sein, da wir grundsätzlich ein Menschenbild vertreten, das frei von Klassifizierungen ist – wie Europäer, Flüchtling, Asylbewerber oder Deutscher. Wir sind der Überzeugung, dass alle Menschen ihren Lebensmittelpunkt in dieser Welt eigenständig suchen und bestimmen können. Dies beinhaltet, dass Menschen, die in Deutschland leben wollen, entsprechend empfangen und unterstützt werden. Aus unserer Überzeugung ist es uns deshalb wichtig, dass wir uns bei Ansätzen von Diskriminierung und Ausgrenzung jeder individuell und als Gruppe dagegen stellen und im Umkehrschluss positive Impulse setzen.

Im JAZ e.V. bieten wir ein interkulturell offenes Angebot unabhängig von sprachlichen Fähigkeiten, sondern durch Kommunikation über eine interaktive Angebotsstruktur, z.B. durch sportliche Aktivitäten, gemeinsames Kochen, Fahrrad-, IT- oder Metallwerkstätten. Zudem bietet das JAZ Flüchtlingen und Asylbewerbern die Möglichkeit, ihren Bezugsschein in Euros umzutauschen und ermöglichen ihnen damit ohne Diskriminierung am Geldverkehr teilnehmen zu können.

Für uns war es daher gar keine Frage, sondern ein Selbstverständnis, uns am Zug der Liebe zu beteiligen, da die Idee, die sich allein schon im Namen verbirgt, einen offen und wertschätzenden Umgang mit allen Nationen dieser Erde impliziert.

Schreibe einen Kommentar