REGINA & Kultur Hafen e.V. stellen sich vor

on

REGINA – Ravende Europäer gegen Intoleranz und Nationalismus

Wir sind ein Magdeburger Bündnis aus verschiedenen lokalen Musik-Kollektiven, welches  seit 2015 Demonstrationen organisiert, um mit Techno, House und DnB ein lautes Zeichen gegen jede Art von Fremdenfeindlichkeit zu setzen – frei nach dem Motto „Bunt statt Braun“,  „Bass gegen Hass, BummBumm gegen BlaBla“, „4/4 gegen 88“. Mit diesem Projekt wollen wir natürlich auch unsere Szene gegen die neusten Formen der politisch motivierten Hetze sensibilisieren und bestenfalls Köpfe besorgter Bürger mit Liebe und Lärm wachrütteln. Der Name (ursprünglich Ravende Europäer gegen islamfeindliche Nationalisten) entstand während „Magida wegbassen“, dem Gegenargument zur ersten Magida-Demo, dem Magdeburger Pegida-Ableger. Seitdem beteiligt sich unsere Tanzmaus Regina an jeder Faschofiesta, um die Spaßrakete zu zünden und der Fraktion „Wir-sind-das-Volk“ so richtig den Tag zu versauen. Im Mai letzten Jahres veranstalteten wir ein SoliFestival mit zahlreichen Infoständen, sowie lokalen Bands und DJ’s, um mit den Einnahmen weitere Umzüge , wie zum Beispiel die Teilnahme am Magdeburger CSD oder am Tag der Befreiung möglich machen zu können. Dieses Jahr meldeten wir uns auch bei dem Protest des Hogesa-Ablegers „Gemeinsam Stark Deutschland“, sowie der AfD-Kundgebung und zur Asylrechtsverschärfung zu Wort und machten Stimmung auf den Schauplätzen Magdeburgs.

Die Idee für diese Art von Protestmarsch entstand aber bereits drei Jahre zuvor. Unter dem Namen „Nazi’s wegbassen“ versammelten wir uns erstmals, um lautstark die braunen Jammerparolen zahlreicher Nazis und Hooligans aus der Umgebung zu übertönen, die sich versammelten, um bei einem jährlichen Trauermarsch zur Bombardierung Magdeburgs am 16. Januar 1945 mit Fackeln und Fäusten zu „gedenken“. Bis zur Geburt von Regina dröhnten die Boxen auf diese Weise viermal gegen ebenso sinnlose Stehveranstaltungen.

An unserer Botschaft hat sich bis heute nichts verändert, sie ist jedoch zu Zeiten von Pegida und Co. wichtiger denn je. Deshalb arbeiteten wir bereits das 24. Mal gemeinsam mit Bündissen, Studenten- sowie Schülervereinigungen und anderen öffentlichen Vereinigungen zum Thema ProAsyl und Refugees Welcome, um in unserer schönen Stadt für Menschlichkeit und Toleranz zu protestieren.

Im Sommer letzten Jahres wurden wir dann auf den Zug der Liebe aufmerksam, eine Aktion, bei der sofort klar war: ,, Da macht Regina mit!´´ Leider hatten wir uns zu spät beworben. Umso mehr freut es uns, das wir am diesjährigen ZdL, der für uns  bisher größten Veranstaltung,  mit so vielen wichtigen Institutionen gemeinsam eine extralaute Botschaft für mehr Mitgefühl, Nächstenliebe und soziales Engagement senden dürfen.

Kultur Hafen ev

Kultur Hafen e.V.

Magdeburg hat nicht nur einen Hafen, dieser beheimatet auch Kunst und Kultur. Und so versteht sich auch der gemeinnützige Verein Kultur Hafen e.V. Gegründet wurde er im Januar 2015 als Trägerverein der Aerosol Arena, der wahrscheinlich größten Hall of Fame in Europa, und ist seitdem aktiv. Neben Workshops und Führungen zum Thema Graffiti und Street Art, organisiert er verschiedene Veranstaltungen in Magdeburg, wie zum Beispiel die HipHopOlymPics, das Reggae Open Air oder OpenAir to go Magdeburg.

Zusammen mit Regina schicken wir den Magdeburger Wagen auf den Zug der Liebe nach Berlin und demonstrieren für ein buntes Miteinander in jeder Hinsicht.