LIEBESBRIEFE

Liebe Anna Katharina,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Diese Zeilen erreichen dich nach meiner Abreise aber in meinem Herzen werde ich dich bis hier an diesem fremden Ort tragen, der sich Prenzlauer Berg nennt und ich nehme dich auch wieder bis zum 25. August in meinem Herzen zurück auf die Straße. Ich hoffe das mir die Fremde trotzdem ihre Schönheit darbieten kann, da sie nicht das Strahlen besitzt, dass du durch deine Anwesenheit einfach schenkst. Natürlich würde ich dir gern weitere Nachrichten senden, glaube aber, dass die Gemächlichkeit des Kiezes mich nach diesem Brief eher wieder im echten Leben in deiner Nähe sein lassen wird, als das dich erneut Zeilen von mir erreichen. Auf den Flügeln der Anbetung fliege ich schon vor August mental in deine Arme. Mein Herz schickt dir tiefstes Verlangen und ich sage dir voller Liebe Leb wohl bis zum August, wo wir uns hoffentlich treffen.

Jens


Liebe Anni,

ich schreibe dir einen Liebesbrief aus meinem kleinem Hinterhofzimmer. Der Himmel ist hier nur ein blaues Quadrat. Aber die Wolken bilden eine strahlende aufgetürmten Formation aus orangefarbenen Marmor. Diese Wand vermittelt eine nahezu wirkliche Festigkeit, sodass der Versuch sie zu ersteigen, einzig an ihren sinnlichen und zugleich majestätischen Rundungen, die mich so an dich erinnern, scheitern könnte. Ich kann kaum meine Augen abwenden, aber ich weiß da ist noch etwas von weit größerer Schönheit und für mich genauso unerreichbar. Deine Hand zu erfassen wäre wahrhaft wie das Berühren der Wolken. Ich lausche der Band Boy auf Radio Eins und dieser Song von den Lippen der Sängerin hört sich an als sänge sie ihn nur für mich, um ihn dir geben zu können. Mein Herz erblüht wenn ich an das Lächeln denke, dass das sich auf dein Gesicht stiehlt, wenn ich meine Hand in deine nehme und ich würde eher meinen Arm absterben lassen als sie jemals wieder los zu lassen. Sei meine Lieblingswolke, sei meine Musik, sei mein Lächeln, sei alles was ich will, wenn wir uns im August auf der Straße treffen.

Jens


Liebe Nastasja,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Nastasja, dein Name reichte schon aus, um dich spannend zu finden, denn meine Präferenz für Tolstoi und Dostojewski übertrug sich sofort auf deine Person. Buckwar, diese harte kräftige Note dem weichen zarten Vornamen folgend, erzeugte ein Kitzeln in meinen Ohren. Das kann nur eine explosive Mischung sein. Ich wurde wahrhaftig nicht enttäuscht. Diese katzenhafte kühle Iris deiner Augen kontrastierte auch zum Haar und wurde formvollendet abgerundet durch deine Figur. Viele Widersprüche in einem äußerst anziehenden Gesamtpaket. Das da nur Liebe im Spiel sein konnte,zumindest von meiner Seite, war sogleich deutlich sichtbar. Das letzte Mal so dermaßen rot wurde ich, als mich beim Wildpinkeln hinterm Kanzleramt erwischte. Hab ich gestottert? Das mag sein, aber ich war auch schwer angeschlagen. Massives Anhimmeln sollte halbwegs kontrollierbar sein. Gott sei Dank bekam ich nicht noch Nasenbluten oder so. Ok genug geschwafelt… ich würde es zutiefst begrüßen, würden wir im August zusammen tanzen.

Jens


Lieber Robert,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Ohne dich ist das Leben wie dein Nachname. Ich mag deinen Freiheitsdrang und deine rockige Art. Du bist ein unverstellter guter Mann, ohne jede dieser albernen neumodischen Attitüden, und belächelst all diese Hipsterscheiß. Und das kannst du auch, denn Dutt Träger gibt es genug, und die Welt braucht mehr Menschen wie dich. Für mich hast du den tragenden Groove vergangener Detroittechno Tage, kombiniert mit der Cheakyness der klassischen New Yorker House Scheiben, spendest Ruhe, wie die feinen alten Warp Platten. Du bist ein ganzes Universum an Musik, etwas das nur wenige haben. Ich wünsche mir ganz stark, dass du es einrichten kannst, mal im August beim Zug vorbeizuschauen und mit mir ein Bier zu zischen.

Jens


Liebe Nicole,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Ich sitze hier am Fenster, schaue raus auf den blauen Himmel und schwelge in Erinnerungen an deine zierliche Gestalt, deinen kessen Pony und das Lachen, dass mich so verzaubert hat. Es ist eine schier unerträgliche Last, von dir getrennt zu sein. Die Sonne ist immer ein bisschen kälter, das Leben eine Spur grauer. Oft denke ich an diesen kitschigen alten Film namens Legende mit dem alten Scientologen Tom Cruise und wünsche mir, mit dir dort abzuhängen, einfach zu reden, und das Gefühl zu haben, dass ich nichts weiter mehr im Leben brauche. Glück ist so einfach, wenn du den perfekten Menschen an deiner Seite hast, und ich weiß einfach, ich habe ihn gefunden. Du bist die Melodie, die mich erschauern lässt, der mitreißende Akkord, der mich anheizt, du bist die Bassline, die mich auftankt. Du bist mein Lieblingslied. Ich sage es frei heraus: Auf ewig wirst du Platz eins in meinen Charts sein und so will ich dich unbedingt wiedersehen, wenn wir die Musik anschmeißen, im August.

Jens


Liebe Patricia,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Bisher konnte ich dich nur aus der Ferne anhimmeln, aber
den tapferen gehört die Welt, un d so schreibe ich dir diese Zeilen. Wir sind uns vor Wochen kurz begegnet, ich half dir etwas im Park aufzuheben, dass aus deiner Einkaufstasche gerollt war. Es war dieser kurze Moment, der mich vollkommen zum Erbeben brachte, du bist schon voller wunderschöner kluiner Details, die eine perfekte Gesamtkombination ergeben. Ich mochte die Sonne in deinem Haar, das verschmitzte Glitzern deiner Augen, diese leichte Schühternheit, hinter der sich doch deine ungemeine Kraft kaum verbegrgen kann. Ich muss es einfach so sagen, du bist perfekt und mein absoluter Lieblingsmensch. Du bist die Decke, die mich wärmt, du bist die Musik, die mich euphorisiert, du bist jeder meiner glücklichen Gedanken. Du hast mich bereits jetzt vollkommen überrollt, und so hoffe ich, du wirst mich im August mal treffen wollen.

Jens


Liebe Ramona,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Denn du bist die Person, die diesen Brief verdient. Du verdienst, dass dir die ganze Welt einen solchen Brief schreiben würde, denn deine Anmut ist unvergleichlich, dein Herz ein Hort für Nächstenliebe und über deine Sexyness, so munkelt man, ist schon ein Buch geplant. Wahrscheinlich wird es das Holz der Theke im Buchladen versengen. Ramona lass dir gesagt sein, dass du mich zur glücklichsten Person in diesem Universum gemacht hast, und dass ich es hasse, dich mit anderen teilen zu müssen. Aber seit ich dich kenne, glaube fest daran, dass deine Energie andere wirklich beeinflusst, und sie gut gelaunter werden lässt. Ich hoffe, das klingt nicht allzu albern, aber ich liebe dich, und ich denke, ganz Berlin tut das auch. So lass uns zusammen im August auf der Straße tanzen und ich bin mir so sicher, du erwärmst das Herz all dieser Menschen.

Jens


Liebe Tina,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Ich mag dein knackiges Wesen, du bist so fresh wie Beaujolais nouveau, du bist so tough wie Wonder Woman und so scharf wie Salma Hayek in „From Dust till Dawn“.
Du bist der Keks, der nicht krümelt.
Du bist der Kaffee, der sich selber macht.
Du bist das Internet ohne Pop ups.
Du bist die, die über wirklich jeden meiner Witze lacht.
Ich sags frei raus
Ich steh auf dich
Ich schreibs hier hin
Ich liebe dich
Sei der Anker in meinem Leben, ich bitte dich.
Sei der wichtigste Teil meiner Zukunft und küsse mich.
Begleite mich durchs Leben, vor allem im August. Lass mich von deiner Schönheit und Kraft ein Mann werden, der dir gerecht wird.

Jens


Lieber Andi,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Adrian, du bist ein ganzer Kerl. Unverrückbar offen und ehrlich, immer mit dem richtigen Standpunkt und, was ich echt scharf finde, du kannst sogar handwerken. All das macht dich zu einem echt heißen Typen. Hör mal du coole Socke, ich würde dich echt gern daten, weil du einfach rockst, und ich muss das mal einfach so sagen, wirklich großartig riechst. Diese männliche Komponente zusammen mit deiner gepflegten Erscheinung ist hochgradig erotisch. Ich wäre schwer begeistert, wenn wir uns im August auf der Straße sehen, und zusammen was trinken. Mal sehen was dann so geht.

Jens


Lieber Adrian,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Ich mag deinen Sportsgeist, deine unaufgeregte Attitüde. Du bist einfach keiner von diesen neurotischen Waschlappen und stehst fest im Leben. Das macht dich ausgesprochen sexy, und das wollte ich dir einfach mal sagen. Dein Humor ist so offen und vereinend, nie musst du andere tiefer stellen, um dich zu definieren. Ich finde dich einfach ganz großartig und hoffe, dass ich an deiner Seite stehen darf. Es ist dein Glaube an das Leben, der diese Aura verleiht, die mich von Anfang an schwer beeindruckt hat, und deine soziale Ader, dich für die Nächstenliebe einzusetzen. Ich hoffe, wir sehen uns im August, dann auch als ein bisschen mehr als nur Freunde.

Jens


Liebert Normann,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Du bist meine Luft zum Atmen, du bist die Sonne, die mich wärmt. Du bist mein aktueller Liebslingssong, der janz weit draußen inna Pampa unvermittelt ausm Kofferradio lärmt. Du bist der Step. Du bist der Clap. Du bist auf meiner Gästeliste die Nummer eins, und der Monkeys49 in meinem Gin Tonic. Du bist das Blattgold auf meinem Burger und der Power Akku, wenn mein Smartphone den Geist aufgibt. Du bist das Schnurren meiner Katzen, du bist der Türsteher, der nach vorne winkt. Ich wünsche mir ganz stark, dass du es einrichten kannst, mal im August beim Zug vorbeizuschauen und mit mir ein Bier zu zischen.

Jens


Liebe Sarah,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Kennst du das, wenn Menschen einfach da sind, vollkommen präsent, alle in ihrer Umgebung fesselnd und den Atem raubend? Ich kenne das jetzt auch, seitdem ich Anthony Hopkins live erlebt habe. Nein Scherz, die rede ist natürlich von dir. Es wäre wohl weltverändernd, würden alle Menschen etwas mehr von dir haben. Das Schönheit nicht nur von innen kommt, denn du machst dich auch von außen ganz gut. Lass es mich laut und deutlich sagen: Du bist der Kracher! Ich meine, ich steh total auf dich. Du bist Disney Prinzessin und Cate Blanchet in einer Person. Ich mag deine feine At zu gehen, dein perliges Lachen, deine stilsichere Art bei Mode. Vielleicht solltest du in Betracht ziehen, Chefin der UNO zu werden oder so. Bitte sei einfach da im August, denn egal was passiert, du wirst den Tag retten.

Jens


Liebe Antonia,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Ich sehne mich nach dir und einem heißen Hotelzimmer in der Fremde. Auf dem Bett zu liegen, zu sehen wie du aus dem Bad kommst in deiner Unterwäsche, wieder auf den Sessel gleitest und deine alabasterfarbenen Beine spreizt, die Füße auf den Rand des Bettes ablegt. Das gemeinsame Wissen darum was passieren wird, während wir uns angrinsen… Durch die Stadt zu gehen oder im Park zu picknicken und mich wieder und wieder in dein Gesicht zu verlieben, während du die Nase krausziehst und lächelst. Ich sehne mich nach der Wärme die dein Gesicht ausstrahlt. Ich vermisse unsere ineinander verschlungenen Leiber, während draußen in der Nacht das Leben pulsiert. Hätte ich einen Wunsch frei, dann den, dass die Zeit anhält in dem Augenblick, wo du auf meinem Fensterbrett sitzt mit einer Zigarette in der Hand, während ich dein Profil im gemischten Licht des Mondes und der Straßenlaternen bewundern kann. Ok es sind zwei Wünsche. Denn ich will ich natürlich auch im August sehen, wenn wir um die Straßenlaternen tanzen.

Jens


Lieber Florian,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Dein Nachname ist so ziemlich das Gegenteil von dir. Ich finde es immer wieder witzig, denn deine gute Laune und Liebenswürdigkeit sind der Kern jeder guten Party, und falls du es noch nicht wusstest, wir alle lieben dich. Ja ich auch. Vielleicht sogar ein bisschen mehr als alle anderen… Das wollte ich dir einfach nur mal sagen, und nicht unbedingt im großen Kreise, sonst bin ich auf einmal unfreiwillig der Kern der guten Party. Tja Alter halt die Ohren steif und lass mal wieder treffen. Ich wünsche mir ganz stark, dass du es einrichten kannst, mal im August beim Zug vorbeizuschauen und mit mir ein Bier zu zischen. Bis dahin HDGDL.

Jens


Lieber Lennart,

ich schreibe euch einen Liebesbrief. Nun muss ich mich doch offenbaren, denn ich kann nicht länger verheimlichen, wie angezogen ich mich von dir fühle. Ich weiß, unsere Begegnung auf dem Festival war nur kurz, aber seitdem gehst du mir nicht aus dem Kopf. Du hast einfach das schönste Lächeln der Welt, und selbst die Sonne verblasst, wenn du anfängst zu strahlen. Du bist so ein erfrischend offener und ehrlicher junger Mann, der schon weiß, wie er sein Leben meistern will. Das hat mich zutiefst beeindruckt und ich hoffe, diese Zeilen stoßen bei dir auf ein offenes Ohr. Ich wäre der glücklichste Mensch der Welt, könnten wir uns einfach mal wieder sehen, und ich schlage dir vor, dass es im August soweit ist. Lass mich noch einmal dein wunderbares Lächeln sehen, und mich an deinem tollen Wesen erfreuen.

Jens


Lieber Lars,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Die ersten Buchstaben deines Namens sind auch der Anfang des Wortes, das mir bei dir im kopf rum schwirrt. Liebe ist ein starkes Wort. Es lässt sich auch nicht zu weniger runter reduzieren, wenn McDoof es als Werbeslogan benutzt. Es ist der Zusammenhalt, es ist die leidenschaft es ist urvertrauen und das größte Glück der Erde. Hast du sie, hast du alles, und nichts anderes zählt. Ich weiß nicht wie es bei dir zur zeit aussieht, aber meine Wenigkeit wäre bereit, mir dir den Sprung ins kalte Wasser zu wagen. Lust auf ne Runde Schwimmen? Ich wünsche mir ganz stark, dass du es einrichten kannst, mal im August beim Zug vorbeizuschauen und mit mir ein Bier zu zischen.

Jens


Lieber Philipp,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Natürlich muss ich ein bisschen schmunzeln dabei, aber hey du bist schon ne niedliche Type. Dein Charakter macht dich super attraktiv und ich dachte in letzter Zeit echt oft an dich. Ich mag deinen Flow beim tanzen und deine Haare sind der Hammer. Sexy ist auch deine Begeisterung für Literatur, du bist ein helles Köpfchen und sicher rennen dir die Weiber scharenweise hinterher. Dazu kommt noch dein fittes Aussehen und ich dachte erst neulich am See liegend, und etwas traurig, auf meine viel zu große Decke schauend, warum liegt er nicht einfach da, und ich darf ihn eincremen. Vielleicht kann ich das ja im August nachholen, du weißt ja, da ist diese Demo

Jens


Lieber Simon,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Dein Gesicht folgt deinem Geiste. Beide sind rein und mit feiner Note. Dein Lächeln könnte Gletscher abtauen und in diese offenen Augen möchte ich mein Herz immer nur versinken lassen. Du hast soviel Liebe und Nähe zu geben, ich bin fast überfordert, dass Menschen wie du noch existieren. Denn immer schwingt die Sorge mit, ich könnte nicht genug für dich sein. Simon, der Name passt zu dir. Er ist schön und stark, so wie du. Ich hab ihn sogar gegoogelt und er bedeutet „er (Gott) hat gehört“. In deinem Falle sollte Gott wohl öfter auf dich hören, denn ich bin der festen Überzeugung, deine Ideen könnten die Welt zu einem viel besseren Ort machen. Es wäre einfach der Höhepunkt dieses Jahres für mich, könnten wir uns im August auf der Straße sehen.

Jens


Lieber Benny,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Du bist nicht nur ein guter Freund und Menschenkenner, du bist so vile mehr, dass dich zu einem meiner Lieblingsmenschen in dieser Galaxie macht. Ich will unter Sternen mit dir chillen, und in allen Parks der Stadt vegetarische Würstchen grillen. Ich will die Welt mit dir richten und die Köpfe dummer Zeitgenossen belichten. Ich denke, du hast viel zu geben und will nach deiner Lebensweise streben. Du bist für mich der letzte Hit, mit dir rauche ich meinen besten Shit. So will ich nur sagen, ich bin verliebt, und hoffe das da mehr geschieht. Lass dir gesagt sein, du bistn ne dufte Type und ich bin froh und stolz dein Buddy zu sein. Wenn da im August mehr sein sollte, als nur Symphatie, dann wäre mir das sehr recht und so verbleibe ich mit einem gehauchten Ti Amo…

Jens


Liebe Aylin,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Ich bin in Gedanken versunken, versuche mir dein wunderbares Lachen in Erinnerung zu rufen, dass mich so beglückt, denke oft an deine Haare, wie sie vom Wind zerzaust werden, und es macht mich traurig, nicht an deiner Seite sein zu können. Ich muss gestehen, ich habe mich noch nie so von einer Frau angezogen gefühlt, und ich träume sogar tagsüber von dir, was meine Arbeit in letzter zeit allerdings etwas behindert. Du bist der Mensch der mich voran bringt, und ich möchte deine niedliche gerümpfte Nase wieder und wieder küssen. Bitte schließe diese Lücke in meinem Herzen und sag JA. Ich weiß es ist wahre Liebe, ich kann nicht anders, als dies dir zu gestehen. Du schenkst mir eine Überdosis an Glück, darf ich dich einfach betrachten. Du bist wie ein magischer Tsunami, der alles Schwere aus meiner Seele spült. Lass uns zusammen tanzen im August und ich werde nie wieder traurig sein.

Jens


Liebe Becky,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Dein wundervoller Name weckt das Verlangen in mir, nicht nur schnöde dahin zu schreiben was mich bewegt. Und so versuche ich eitler Tropf mich in Versen und hoffe, dein Herz zu verzücken:
Gut und sicher in deinen Händen
so weit weg von allem
behütet durch dein Herz
nie würde ich fallen
will mich versenken in dir, versunken sein in deinen Armen
will abtauchen in dein Herz
Sehen was du siehst, kleine Blume
nur streicheln deine Blätter, sanft an deiner Wange lang
für einen Moment berühren deine Augen
wie vom Himmel taumelt dein Licht
zitternd will ich es nicht glauben
Oh meine Sonne zeigt noch einmal dein Gesicht
wenn du es nicht schaffst soll meine Liebe scheinen
soll verzehren deines Feuers Glut
will keine Träne dir nach weinen
denn dich löscht meiner Liebe Flut

So hoffe ich mit diesen Zeilen die Zeit zu überbrücken, wenn im August du erneut kannst mich verzücken.

Jens


Lieber Sascha,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Ich sitze hier an diesem Sonntagmorgen und weiß nicht, was ich mit mir anfangen soll. Mein, sonst sehr gezielter, Lebensablauf ist etwas durcheinander geraten. Und Schuld bist du. Ich hätte nicht gedacht, dass mich Begegnungen mit anderen Menschen so aus dem Gleichgewicht bringen können. Klar, man schaut sich manchmal jemand anderes an, und ist von dieser Person sehr angezogen, checkt sie vielleicht sogar auf Facebook ab. Da geht es gar nicht so sehr ums Realisieren dieser paar pikanten Gedanken, sondern um das reine Interesse, ob mehr einfach nur möglich wäre. Bei dir ist das nicht so. Über das bloße Abchecken reichen meine Gefühle schon weit hinaus. Deshalb wünsche ich mir ganz stark, dass du es einrichten kannst, mal im August beim Zug vorbeizuschauen und mit mir ein Bier zu zischen.

Jens


Liebe Cynthia und Hannah,

ich schreibe euch einen Liebesbrief. Und ich glaube, es ist der pikanteste von allen. Natürlich war diese Konstellation sicher nicht so geplant, aber sie funktionierte doch verdammt gut. Ich bin hin und her gerissen zwischen euch beiden, da ihr beide gleich großartig seid. Und so wie es grad läuft, möchte ich mich auch gar nicht entscheiden. Ihr seid beide super witzig, sehr sehr sexy und viel entspannter als ich. Einzeln seid ihr schon die perfekte Frau, zusammen seid ihr wie die Avengers, bestehend aus Jessica Jones, Gamora, Misty Knight, The Wasp und Black Widow. Ich weiß auch, dass ihr beide euch allein komplett genügt, und ich ziehe den Hut vor eurer Offenheit, die auf gesellschaftliche Zwänge und Normen einen Dreck gibt. Wie immer das auch mit uns ausgeht, ihr seid die gottgleiche letzte Cola vor der Wüste und ich hoffe wir sehen uns wieder im August auf der Straße.

Jens


Lieber Kevin,

Ich schreibe dir einen Liebesbrief. Du bist wie Wasser. Kaltes klares Wasser nach einem vierstündigen Marsch durch die Gobi. Wegen dir bin ich unerreichbar für alle anderen. Ich möchte dich immer um mich haben, denn mein Selbstbewusstsein ist so viel stärker mit dir, meine Freude größer, mein Herz weiter. Mit dir hab ich das Gefühl, die Welt verändern zu können und mit dir will ich es auch! Kevin, für dich geh ich mit Birkenstocks zum HipHop Konzert! Aber nur wenn du mitkommst! Ich wünsche mir ganz stark, dass du es einrichten kannst, mal im August beim Zug vorbeizuschauen und mit mir ein Bier zu zischen.

Jens


Liebe Eileen,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Trotz einiger amüsanter Details ist die Zeit ohne dich nur ein stumpfes dahingleiten, einzig an ihrer Seite, die Sorge und der Zorn, dass keine Nachricht von dir mich erreicht. Die kurze Zeit ohne dich hat mir die Augen geöffnet. Mein Leben verläuft zwar in geregelten Bahnen, aber diese enden in Ziellosigkeit. Ohne deine Wärme und Nähe ist nichts von Bedeutung. Was ich für dich empfinde kann ich nicht vor dir verbergen. Wenn ich an dich denke brennt mein Bett. Die Flammen umzingelten meine Lenden, bitte sei meine Feuerwehr. Ich kann nicht allein in meinem Bett ringen, kann nicht allein mir Freude zaubern. Du stürzt nicht nur in meine Träume, du begleitest mich den ganzen Tag. Ich würde dich gerne in meinen Arm halten. Ich würde dich gern küssen. Ich würde gern diese verdammte Unsicherheit nicht länger haben müssen, die mich zweifeln lässt, dass du im August erscheinst und wir in der Sonne tanzen.

Jens


Liebe Galina,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Galina, ich möchte hinter dich treten, meine Hände von deinen runden Schultern gleiten lassen und auf deinen herrlichen warmen Bauch legen. Ich möchte deine Wärme spüren und ich will Liebe und Verlangen in deinem Gesicht sehen wenn ich in den Genuss komme, dir das Seidenhemd abzustreifen. Es ist ein gutes Gefühl deine Haare zu entflechten, es beruhigt mich und es ist wunderbar zu sehen, wie sich mit jeder Strähne deines Haares, die auf deine Schultern fällt mehr und mehr deine Schönheit entfaltet. Ich will mich mit dir besaufen und da, wo wir bestimmt Ärger bekommen, herum toben. Es ist nicht nur Liebe, es ist das unbezwingbare Gefühl zu wissen, dass wir genau ineinander passen. Sei dir gewiss meine geliebte Galina wir werden uns wieder sehen, mögen auch die Monate mir wie Jahre vorkommen, so steht am Ende doch der August, der Monat in dem die Liebe alles überfluten wird.

Jens


Lieber Jerome,

es ist Sommer und wir beide passen doch ganz gut zusammen. Also… wie wärs? Ich weiß, das ist etwas überfallartig von mir, aber zumindest steh ich ja nicht gleich samt Koffer vor deiner Tür, sondern schreibe dir diesen Liebesbrief. Ich mag dich ziemlich gern, was in etwa gleichbedeutend ist mit: „Komm lass uns heiraten!“ und will wirklich, dass das hier funktioniert. Also die gesamte Story vom ersten Date, über Händchen halten im Park bis zum natürlichen Ableben. Wenn es einzurichten ist, bitte lass mich zuerst sterben. Um dich zu trauern wäre zuviel für mich. Aber bis dahin haben wir noch mindestens 150 Jahre, in denen wir uns lieben können, auf den Mond fliegen und Jules Verne in klingonisch übersetzen. Ich wünsche ich mir ganz stark, dass du es einrichten kannst, mal im August beim Zug vorbeizuschauen und mit mir ein Bier zu zischen.

Jens


Lieber Juri, ich schreibe dir einen Liebesbrief. Denn du machst mich einfach glücklich. Du hast so viel Liebe zu geben und deine offene Art machten dich auch schon in anderen Städten zum Szeneliebling. Ich bin froh, dich bald wieder hier in der Nähe zu haben, spätestens auf der Demonstration. Es fällt mir nicht leicht, in Worte zu fasen, was ich an dir schätze, denn es ist einfach zu viel. Dein Lächeln ist meine Kurve, die alles wider gerade biegt. Ok, der Spruch ist geklaut, aber manchmal haben es andere einfach besser formuliert. Es gibt so Momente, wo alles zueinander passt, wenn du vertieft in das perfekte Buch, ideal in einem Sessel sitzend, mit einem Tee oder Gin Tonic einfach mal hochschaust und dein Leben gut findest… so ist das, wenn du an meiner Seite bist. Bitte lass uns im August unbedingt mal auf der Straße treffen!

Jens


Liebe Isabel,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Oh erquickende Blume, die mein Herz erklingen lässt. Meine Augen strahlen. Mein ganzes Selbst verführt in deinem Banne taumelnd, so dass dir mein Ich über tiefste Abgründe blind entgegen springt. Dein Name Hadrian ist so viel mehr für mich. Wie die römische Mauer in Britannien umschließt du mich vor allem Gefahren und Bitterkeit, die das Leben bereithält. Isabel Isabel… Das ist das Lied, das ich auf den Lippen habe, wenn ich morgens erwache. Es ist das Lied, das sich auf den Lippen habe, wenn ich zu Bett gehe. Ich schmelze dahin, weiß nicht was ich sagen soll, geschweige denn denken kann. Vor Staunen und Liebe einfach sprachlos. Wären meine Gefühle plastisch, würde eine Welle dich tragen, würde alles dir erfüllen… einzig die Worte „ich liebe dich“ ließen mich den Auftrag meines Lebens finden. Dir zu gehören auf immerdar. Ich hoffe zutiefst auf unser Zusammenkommen im August.

Jens

Lieber Johannes,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Ich bin nie dazu gekommen es zu sagen. Du bist ein wunderbarer Mann und ich ziehe hier einfach mal blank, in dem ich einfach bei Freundeskreis klaue und dir das schreibe: Mit dir steht die Zeit still du bist was ich will, spürst du was ich fühl‘ denn was ich fühl‘ ist real. Es ist mehr als nur ein Spiel ich lieb‘ deinen Stil, dein Sexappeal komm‘ relax mit mir… Manche können es einfach besser als ich grad ausdrücken. Dafür bin ich sehr gut im Nacken massieren und dabei Rilke Gedichte zitieren. Außerdem habe ich MEGA krasse Skills in puncto Star Wars Knowledge. Also durchaus eine gute Partie. Du könntest einfach so #fingerschnipp ein ziemlich großes Loch in meinem Herzen füllen. Und ich dafür deinen Magen. ich kann nämlich auch ganz gut kochen. Ich wünsche ich mir ganz stark, dass du es einrichten kannst, mal im August beim Zug vorbeizuschauen und mit mir ein Bier zu zischen.

Jens


Lieber Laro,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Wenn ich erwache, gilt mein erster Gedanke dir. Schmecke ich den duftigen Schaum meines morgendlichen Milchkaffees, denke ich an deine samtige Haut. Das flirrende Glitzern der Sonnenstrahlen, die durch den hohem Bambus vor dem Fesnter herein springen, lässt mich an das Spiel deiner Haare denken. Du stichst heraus aus jeder Menge, sehe ich Dinge, die ich mag, erkenne ich dich. Sehe ich Dinge, die ich nicht mag, muss ich an meinen Ex denken, aber das gehört nicht hierher. Laro mein Lieber, du hast mich voll und ganz für dich gewonnen. Sei ein Mann und stelle dich mir, denn die Ringe sind schon gekauft 🙂 Ich wünsche mir ganz stark, dass du es einrichten kannst, mal im August beim Zug vorbeizuschauen und mit mir ein Bier zu zischen.

Jens


Lieber Peter,

nun ist es fast schon wieder am Ende des Sommers. Ich sitze hier, starre Löcher in die Luft, fühl mich komplett vom Universum allein gelassen, und versinke so tief in dramatischer trauriger Liebe, dass zumindest mein Selbstmitleid wohl die traurigste Person der Galaxie ist. Wenigstens! Tja Peter, du hast diesen alten, emotional verkrüppelten, Panzer geknackt. Wer hätte das gedacht? Ich zumindest nicht, aber nun hat es mich volle Kanne erwischt. Danke dafür. Nun bin ich wieder eine Person, die fühlt, die liebt, die nicht cool sein will, abblockt oder Hochzeitssongs kitschig findet. Ich wünsche mir ganz stark, dass du es einrichten kannst, mal im August beim Zug vorbeizuschauen und mit mir ein Bier zu zischen.

Jens


Liebe Jacqueline,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. In Gedanken an dich laufe ich schamrot an. Ein verlegenes Lächeln stiehlt sich in mein Gesicht. Die Haare auf meinen Unterarm fangen an zu kribbeln, ich bin dir ganz verfallen. Du brennst in der Nacht wie glühende Kohle. Du umschmeichelst mich in der Sonne mit deinem, nach Zimt riechenden, Schweiß. Deine Haut zergeht auf meiner Zunge. Dein Geruch betäubt meine Vernunft. Dein Haar begeistert meine Sinne, der Rest bringt sie zum Glühen. Etwas in mir wird zu Sahne, wenn du mich berührst. Meine Energie ist am besten aufgehoben zwischen deinen Beinen. Sag nicht ich sei anzüglich… der Himmel weiß wie diese Worte aus mir fließen, nur beim kurzen Gedanken an dich. Durch dich bin ich Künstler, du bist die Muse der Welt. Das Sterben hält für mich nur die eine Furcht bereit, dass meine Augen dein Antlitz nie mehr erblicken können. So zähle ich die Tage bis der August uns wieder vereint.

Jens


Lieber Fabian,

ich schreibe dir einen Liebesbrief.Baby, ich weiß, ich spiele nicht in deiner Liga. Aber ich finde dich so unglaublich super und anziehend, dass ich keine Augen mehr für andere Menschen, ja für die ganze verdammte Welt habe. Ich hab mir sogar dein Facebook Profil Foto an den Monitor geklebt, obwohl mir das jetzt, wo ich drüber schreibe, doch etwas Stalkermäßig vorkommt. Is mir egal, es musste einfach mal raus, wie sehr ich für dich schwärme und bei Gott, ich würde die BRAVO kaufen, wenn ich könnte, und als erstes einen STAR Schnitt von dir produzieren lassen. Ich wünsche mir ganz stark, dass du es einrichten kannst, mal im August beim Zug vorbeizuschauen und mit mir ein Bier zu zischen.

Jens


Liebe Judith,
ich schreibe dir einen Liebesbrief. Ich schreibe dir einen Liebesbrief über die besten Dinge, jetzt gerade wo du schläfst. Das Telefon klingelt und ich weiß dass du’s bist. Der Radiowecker geht morgens an und du singst in voller Lautstärke mit. Komplimente von dir. Die Star Wars Titel Musik (nicht von dir gesungen). Sanft von dir geweckt werden, weil du mir Pickel auf dem Rücken ausdrückst. All das mögen keine Zeilen voller Poesie sein. Aber alles was ich für dich empfinde, bedarf keiner weiteren Stufe, denn der Zenit ist schon lange erreicht und der Abstieg eine Idee, deren Vermessenheit einer Spirale gleicht, deren erster Bogen auf den letzten drückt. Ich sehe dir zu. Frau, die schläft, deren Haut zart schimmert. Deine Arme mit dem leichten Flaum, wie sie sich um deinen formvollendeten Kopf legen. Mein Blick unstet wo er sich festsetzen kann angesichts von so viel Schönheit. Bräuchte ich nicht deine Aufmerksamkeit wie lebensnotwendiges Wasser, ich würd dich ewig schlafen lassen, um mich an deinem zauberhaften Wesen zu erfreuen. Bitte bring deinen Zauber im August mit auf die Straße und lass uns gemeinsam in voller Lautstärke mitsingen.

Jens


Liebe Karolin

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Du hast mein Streben beflügelt, meinen Sinnen befreit. Dank dir möchte ich rufen: O Welt lass dich umarmen, ich bin zu allem bereit. Gestern Abend als ich noch als spazieren war, unten am Bach in dem kleinen Wäldchen, es war schon spät, der Mond schien, es war eine fast magische Atmosphäre, Pollen schwirrten wie Schneeflocken durch die Luft, alles war voller Aromen und kleiner knisternder Geräusche, da fand ich einen Stein. Vollkommen rund und glatt. Die Natur hatte Perfektion geschaffen. Es mag etwas kitschig sein, aber ich hab mir in mein Smartphone diese Zeilen getippt, und sie sind für dich.
Das Mondlicht spiegelte sich im Alabaster und gab sich dem glatten Steine hin.
Es war nur eine einzige Umarmung, der Schimmer aber erstarb nicht im Morgengrauen.
Und so entstand der Mensch den ich liebe, aus einer Umarmung von Schimmer und Licht. Ich hoffe, wir beide werden uns im August begegnen und zusammen auf der Straße im wilden Konfetti Regen tanzen.

Jens


Lieber Bernd

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Ich weiß, einen gestandenen Mann wie dich haut nichts so schnell um. Deswegen wirst du auch sicher damit klar kommne, dass ich dich ziemlich hot finde und mal eben ein flottes Je t’aime je t’aime
Oh oui je t’aime Moi non plus Oh mon amour per Brief rüberwachsen lasse. Für mich bist du wie der Kaffee, der sich selbst kocht, bevor ich aufstehe, mit perfekter Temperatur und bezaubernder Schaumkrone. Für dich poste ich sogar Herzchen Icons und rasier mich täglich (im Gesicht). Wenn du nur bereit bist mein Freund so sein, so soll mir das reichen. Glücklich hast du mich schon gemacht, unerfüllte Liebe ist sowieso besser für den kreativen Prozess. Mag der Brief auch nicht ein literarisches Glanzstück sein, so sei dies meiner Aufgeregtheit geschuldet, die mich zittern lässt, bei jedem Wort das ich hier nieder schreibe. Ich hoffe du verstehst was ich dir sagen will und auf ein Wiedersehen im August.

Jens


Lieber Björn,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Dich zu treffen ist jedes Mal wie Deutschlands 8:0 gegen Saudi Arabien. Ein Quell großer überbordender Freude. In diesem heißen Sommer musste ich oft an dich denken, denn du passt perfekt zum Wetter. Es ist wirklich großartig jemanden wie dich an seiner Seite zu haben und ich wünschte, ich wäre diese Person. Mit dir alt und grau zu werden, sich irgendwann so vertraut sein, so dass selbst das gegenseitige Auszupfen von Ohrhaaren kein Problem mehr ist, das wünsche ich mir. Aber auch wenn sich unsere Lebenswege nicht in dieselbe Richtung bewegen sollten, so hoffe ich für dich nur das Beste, mögest du dein Glück finden, mit mir wirst du immer einen, dich liebenden Freund an deiner Seite haben. Lass uns im August zusammen tanzen und sehen wie es weiter geht.

Jens


Lieber Christian,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Für mich bist du mit all deinem Tun, mit all deinem Wesen wie ein wahrer Superheld. Du hast nicht den Eisatem wie Superman, oder an Wänden haftende Finger wie Spiderman. Du hast keinen Hammer wie Thor oder rote Laseraugen wie Cyclops. Aber du hast soviel Wärme in deinem Herzen, dass die Sonne dagegen wie ein Eisklumpen wirkt. Du hast einen Charme, der andere Menschen an dir haften lässt wie Spinnennetz. Du hast die Kraft der Überzeugung in deiner Menschlichkeit, und echt hübsche Augen :-). Hübner, ich bin glücklich darüber , dass du auf der Welt bist, und sie ein bisschen besser machst. Auch wenn das nichts mit uns wird, wünsche ich dir und dem Menschen, der dich mal bekommt, von Herzen ALLES GUTE! Ich würde mich sehr freuen, wenn du im August mit auf die Straße kommen würdest, um dort mit mir für mehr Toleranz und Nächstenliebe zu feiern.

Jens


Liebe Katja,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Wenn mein Herz mich schmerzt, meine Ziele verschwinden, denke ich nur an dich und kann so alles überwinden. Wenn Wehmut mich plagt und das Grau mich erdrückt, brauch ich nur ein Lächeln von dir und bin allem Kummer entrückt. Macht die Zeit mir Angst, spendest du mir Trost. Wenn ich um dich bange, so ist das mein Los. Früh, wenn mein Geist erwacht, ist der Gedanke an dich schon vollbracht. Kaum fangen deine Augen zu leuchten an, so zieht ihr Anblick mich in ihren Bann. Ich war nie so der Beziehungstyp und erst recht keiner, der reimt. Du hast Regionen tief in meiner abgefuckten Großstadt Seele gefunden, die ich nie bei mir vermutet hätte. Und dafür danke ich dir von Herzen. Du wirst für immer die Person sein, die ich visualisiere, wenn etwas schief läuft, die mir Kraft geben kann, auch wenn sie nicht da ist, die außerdem die besten Cup Cakes der Welt macht 🙂 Immer wenn ich mir durch den Kopf gehen lasse, wie ich plötzlich eines gewaltsamen Todes sterbe denke ich nur daran, dir noch irgendwie mitteilen zu können, dass ich dich liebe und wenn ich es mit meinem Blut auf den Boden schreiben müsste. Ich hoffe wirklich von tiefsten Herzen dass wir uns beide im August begegnen.

Jens


Liebe Kristin,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Vor dem Lichte schlepp ich mich heim, alles ist nur warten. Sperre mich in mein Zimmer ein, verdorrt ist meiner Seele Garten. Die sanfte Stille der Dunkelheit, nicht mehr bringt sie mir Ruhe. Lasse meine, mir innerste, Freude weggleiten… kein Ziel in dem was ich tue. In verzweifelter Liebe und Wehmut gebannt, trägt die Zeit einzig Kummer für mich. Die Sterne deiner Augen glühen heller wohl als die Sonne, so füge ich hier nur ein: Ich liebe dich. Ich heule des Nachts die Sterne an, dein Lächeln reinstes Glück. Will wohl gefallen dir, bete für dein Zurück. So beuge ich in festem Ernst für deine Liebe mein Haupt, gleiche mich an wie der Wellen Gischt dem klüftigen Felsgestein. Wenn du erscheinst im lichten Monat August, wird erfüllt sein mein Leben.

Jens


Liebe Laura,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Es war fast Sommer als ich dir das erste Mal begegnete. Ich hatte noch nie vorher gesehen wie Feuer aus einem Menschen sprühen kann. Wie die Luft voller verlockender Pheromone hängt, die meine Hormone zur Weißglut bringen. Jedes Detail an dir war stimmig. Was heißt stimmig? Ich hatte das Gefühl das mein Unterleib kocht, dass ich der größte Liebhaber der Welt wäre, wenn ich dich nur einmal berühren dürfte. Wenn der Regen des Lebens sich zerteilt, leuchtet dein Gesicht hervor. Deiner gewiss, reckt mein Ich sich empor. Dich zu lieben ist gleich ewigem Glück und aus deinen Armen möchte ich niemals zurück. Ich hoffe wir werden uns auch diesen Sommer wieder begegnen, und so warte ich voller Freude auf den August.

Jens


Liebe Laura,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Überall sehe ich in fremden Gesichtern Dinge die mich anziehen, um dann blitzartig zu erkennen, dass mich ihre Augen, Münder oder Haare an deine erinnern. Nichts, das mir Freude macht, kann so hell erstrahlen , wenn ich es nicht mit dir teilen kann. Im Bett liegen und den Wolken zuschauen, die mit sterbender Langsamkeit vorbei ziehen, so ist meine Existenz ohne dich kein Tag voller Licht, es ist nur schnöde Dämmerung. Jede Farbe ist förmlich verstummt. Deine Zuneigung bringt mich in die höchste Troposphäre. Mit dir sprengt meine Phantasie jeden nur möglichen Rahmen. Ich wünsche mir nur bei jedem quälenden gang nach draußen, dass du mir entgegen kommst im Treppenhaus. Alles was ich bin, trägt deinen Namen. Alles was ich fühle, ist von dir bestimmt. Bin befangen und verzaubert zugleich, liebe dich von ganzem Herzen… und so hoffe ich, dich im August zu sehen, wenn wir uns alle vereinen.

Jens


Liebe Laura,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Du raubst mir die letzte Rüstung. Mein letzter Teil nennt sich jetzt dein. Meine Liebe zu dir kann bannen alle Zweifel. Und so forme ich deine Flügel dir, musst nur meine Hand ergreifen. Ertrage kaum noch dein Gezier, ja nenn mich Spinner, Verrückter oder Liebestoller… Ich glaube, du wirst des ganzen Umfangs meines Herzens Sehnsucht nicht gewahr. Wahrscheinlich erschreckt es dich, setz ich mich doch zusammen aus purem Verlangen und dein Anblick hat mir den letzten Rest Verstand geraubt. Du bist so verdammt großartig, ich schreibe in alten Worten, die nur so aus mir heraus purzeln, dabei bin ich eher so der Typ, der Comics liest. Ich bin dein Fan Boy, der versucht, dich mit Worten zu begeistern, der Blumenläden betritt, der erstmals versteht, was es heißt zu lieben. Dafür danke ich dir und will dir immer meine Verehrung schenken. So hoffe ich bangen Herzens, dass wir uns sehen im August.

Jens


Liebe Lena,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Bevor ich dich kannte, zog ich den Charakter meines Wesens aus den Beschreibungen anderer in Büchern und dabei waren diese Menschen oft schlecht. Schwaches Licht aus der Dunkelheit, dass sich mehr und mehr in mein Herz senkte, dass ohne mein bewusstes Wissen verstohlen in mir arbeitete, dass eine strahlende Quelle schuf, die einen Funken entfachte und mich zu einem besseren Menschen machte. Dieses Licht, das bist du. Mein Herz hing in der Leere, nun hat es festen Stand. Das Verlangen anderer erreicht mich nicht mehr. Dank dir bin ich frei von Wünschen und habe endlich mein Glück im Leben gefunden. Ja, ich liebe dich. Ich tue dies mit so viel Erfüllung und Freude, dass ich es an alle Wände dieser Stadt sprayen will, es hinausrufen möchte aus dem Zimmerfenster und mir glatt vorkomme wie ein Hundewelpe, der jenseits alles Bösen seinem Lieblingsball nachjagt. Lass uns im August dieses sprühende Lebensgefühl auf der Straße teilen mit all den anderen.

Jens


Lieber Jakub,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Nenn mich altmodisch aber Whatsapp wäre einfach nicht passend. Und ich hab auch deine Nummer noch gar nicht. Hör mal alte Sportskanone, ich bin wirklich bis über beide Ohren verknallt, weil du der süßeste Kerl bist, der mir je untergekommen ist. Ich mag wie du lachst, redest, dich bewegst, diesen ganzen verrückten Zukunftsquatsch, über den du so philosophierst und der einfach zweigt, wie sehr du ins Leben strebst und sicher Großes erreichen wirst. Du hast etwas sehr Mitreißendes und ich würde gern Teil deines Universums sein. Ich wünsche ich mir ganz stark, dass du es einrichten kannst, mal im August beim Zug vorbeizuschauen und mit mir ein Bier zu zischen.

Jens


Liebe Maria,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Mein Herz, das Fass der Danaiden. Von Sehnsucht angetrieben, lässt alles, was dir ähnlich scheint, mich im Innersten erzittern, so dass Furcht ich habe, auf das mein Auge ewig weint. So hoff ich doch das Fass zu füllen, meine umwölkte Seele zu enthüllen, kann durch dich wieder Liebe schenken, und die Last des grauen Alltags verdrängen. Durch dich trete ich ein in eine Welt, die Magie enthält, die geladen ist von fantastischen Gedanken, alles scheint möglich, du bist meine Quelle des Lebens. Ich fliege durch dich schwebe sorglos über der Erde, kann anderen Menschen ein offenes Lächeln schenken, dass geleitet wird von deiner Energie. Glitzernde Freude zerfließt bei dem Wissen darum, dass du mit mir bist, zu einem Teppich voller Liebe. Ich bin gebannt, erscheint deine Gestalt vor mir, begleitet durch zwei Könige von Edelsteinen, die ein Zuhause fanden in deinen Augen. Verschließe niemals dieses Licht in deinem Herzen, so wird immer deine Schönheit strahlen. Und möge ebendiese auch im August mir wieder begegnen.

Jens


Liebe Michaela,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Ich habe lange danach gesucht, wie ich dir erklären kann, was du für mich bist. Ich weiß beim besten Willen nicht, warum es dann das hier war…
Züge haben für mich etwas Wohltuendes. Die Hälfte der Fahrten bringt mich nach Hause und die andere zu Freunden. Ich mag auch Bahnhöfe. Menschen, dies sich umarmen, küssen, Menschen, denen man ansieht, dass sie voller Liebe sind. Hier stand ich einsam da, und manche Zugfahrt habe ich voller Frust angetreten. So ging es endlos. Dank dir komme ich endlich auf Bahnhöfen an wo ich mich verabschieden, oder jemanden in die Arme fallen kann. Es gibt keine Fahrt in die Einsamkeit mehr, denn nun habe ich das stärkende Wissen, nicht mehr allein zu sein, fremden Paaren nie mehr verstohlen neidisch zuzuschauen, denn du bist der Zug meines Lebens. Diese unglaubliche Kraft, die mich nicht nur im Raum vorwärts bringt, sondern dir mir im Herzen den Raum erschafft, der mir die Leichtigkeit des Seins eröffnet.

Jens


Lieber Björn,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Dich zu treffen ist jedes Mal wie Deutschlands 8:0 gegen Saudi Arabien. Ein Quell großer überbordender Freude. In diesem heißen Sommer musste ich oft an dich denken, denn du passt perfekt zum Wetter. Es ist wirklich großartig jemanden wie dich an seiner Seite zu haben und ich wünschte, ich wäre diese Person. Mit dir alt und grau zu werden, sich irgendwann so vertraut sein, so dass selbst das gegenseitige Auszupfen von Ohrhaaren kein Problem mehr ist, das wünsche ich mir. Aber auch wenn sich unsere Lebenswege nicht in dieselbe Richtung bewegen sollten, so hoffe ich für dich nur das Beste, mögest du dein Glück finden, mit mir wirst du immer einen, dich liebenden Freund an deiner Seite haben. Lass uns im August zusammen tanzen und sehen wie es weiter geht.

Jens


Liebe Kirsten,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Sehe ich Schönes, sehe ich dich. Sehe ich Gutes, sehe ich dich. Durch dich sehe ich die Welt, wie sie für alle beschaffen sein sollte, damit Liebe herrscht, und Glück und Frieden. Es müsste nur genug Menschen wie dich geben, und wir wären alle Probleme los. Für mich bist du die niedlichste Person auf Gottes Erden, ich liebe es wie du Fahrrad fährst, wie ein rasender Fuchs der zu spät kommt, wie du dein Gesicht des Todes machst, wenn dir etwas missfällt. Wie du einfach so natürlich sexy bist, dass schon dein perliges Lachen mich rattenscharf macht. Bitte lass uns im August treffen!

Jens


Lieber Christian,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Für mich bist du mit all deinem Tun, mit all deinem Wesen wie ein wahrer Superheld. Du hast nicht den Eisatem wie Superman, oder an Wänden haftende Finger wie Spiderman. Du hast keinen Hammer wie Thor oder rote Laseraugen wie Cyclops. Aber du hast soviel Wärme in deinem Herrzen, dass die Sonne dagegen wie ein Eisklumpen wirkt. Du hast einen Charme, der andere Menschen an dir haften lässt wie Spinnennetz. Du hast die Kraft der Überzeugung in deiner Menschlichkeit, und echt hübsche Augen :-). Hübner, ich bin glücklich darüber , dass du auf der Welt bist, und sie ein bisschen besser machst. Auch wenn das nichts mit uns wird, wünsche ich dir und dem Menschen, der dich mal bekommt, von Herzen ALLES GUTE! Ich würde mich sehr freuen, wenn du im August mit auf die Straße kommen würdest, um dort mit mir für mehr Toleranz und Nächstenliebe zu feiern.

Jens


Lieber Christoph,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Du bist mein Topping auf dem eh schon perfekten Eis. Du bist der Hauch Zimt aufm Kaffee morgens. Ich finde dein unaufgeregtes Wesen einfach sexy und steh auf diesen Look, der so nachlässig, und gleichzeitig cool wirkt. Mit dir würde ich sogar jeden Huckel einer Rauhfasertapete auf Briefmarken nachzeichnen können, ohne dass es je langweilig würde. Von dir würde ich nie ein Foto auf meinem Handy löschen und jede Nachricht bleibt gespeichert, denn ich mag es, mich immer wieder selbst an diese vielen kleinen Zusammenkünfte und Kontakte erinnern zu können, einfach weil du mir sehr wichtig bist. Ich wünsche mir ganz stark, dass du es einrichten kannst, mal im August beim Zug vorbeizuschauen und mit mir ein Bier zu zischen.

Jens


Lieber Daniel,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Es ist so dermaßen Sommer, dass mir das Hirn innen am Kopf klebt, aber jeder Gedanke an dich ist wie PEPPERMINT CHEWING GUM STRONG! Ich fühle mich ausgesprochen wohl mit dir, du hast Plan von guter Musik, bist ne attraktive Tüpe und auch sonst nicht von schlechten Eltern. Deine Stimme ist für wie das Schnurren einer bassigen Katze, dein Humor lässt alle 5 Pythons der Montys erblassen. Mit niemandem würde ich lieber bei 30 Grad zusammen im Zelt campieren, und im dunklen Walde voraus gehen lassen. Du vermittelst verdammt viel Sicherheit und machst meine Welt kunterbunt. Ich wünsche mir ganz stark, dass du es einrichten kannst, mal im August beim Zug vorbeizuschauen und mit mir ein Bier zu zischen.

Jens


Lieber Danny,

Ich schreibe dir einen Liebesbrief. Heilige Guacamole, du bist die coolste Type vor dem Herrn und mit dir den Sommer zu verbringen, ist wohl das Schönste, dass ich mir vorstellen kann. Ich wünsche mir ganz stark, dass du es einrichten kannst, mal im August beim Zug vorbeizuschauen und mit mir ein Bier zu zischen.

Ansonsten weiß ich ja, dass du super busy bist, und auch andere Menschen die kostbare Zeit mit dir genießen wollen. Also wenn du coole Sau es einrichten kannst, wäre ich wirklich hocherfreut dich auch mal solo zu treffen. Mir liegt wirklich viel an dir und ich bin schon etwas vernarrt in dich.

Jens


Lieber Dennis,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Ich wünsche mir ganz stark, dass du es einrichten kannst, mal im August beim Zug vorbeizuschauen und mit mir ein Bier zu zischen. Aber ich würde dich auch gern so mal öfter treffen, denn ich muss gestehen, dass da doch ein bisschen mehr als Freundschaft auf meiner Seite vorhanden ist. Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher Mensch zu sein, sondern ein wertvoller, und du hast das auf ganzer Linie geschafft. Ich bin sehr glücklich dich zu kennen, frage mich wie das bei dir so ist, ob das auf Gegenseitigkeit beruht. Dein Freund zu sein bedeutet mir aber mehr als alles andere auf der Welt und ich bin auch so voll zufrieden, dich am Start zu haben.

Jens


Lieber Tom,

ich schreibe dir einen Liebesbrief. Leichter gesagt als getan. Eigentlich fühle ich mich grad wie Bart Simpson der am Ende des Vorspanns immer den gleichen Satz an die Schultafel schreiben muss. Nur das es bei mir wegen mangelnder Kreativität immer nur auf ein simples „Ich liebe dich“ hinaus läuft. Das ist als Einstieg sicher etwas zu drastisch und dürfte auch leicht merkwürdig wirken. Oder ich verfalle in Sätze, die ich als Neunjähriger in der Schule dem anderen zusteckte. „Ich mag dich gern. Willst du mit mir gehen“. Beziehungen, die wirklich so begannen und ebenso unspektakulär mit einem Zettel endeten. Das hier soll bitteschön aber MEHR sein. Größer werden. Lange dauern. Möglichst für immer Ich wünsche ich mir ganz stark, dass du es einrichten kannst, mal im August beim Zug vorbeizuschauen und mit mir ein Bier zu zischen. Dann kannst du mir ja einen Zettel mit deiner Antwort zustecken.

Jens