Unsere Vereine: GleisBeet e.V.

Auf dem Gelände des ehemaligen Wriezener Bahnhofs ist in den letzten Jahren entlang der Helsingforser Strasse ein öffentlicher Park entstanden. Auf einer Teilfläche will der GleisBeet e.V. die Prinzipien der Permakultur auf ein urbanes Gartenprojekt übertragen. FACEBOOK
Der Gedanke der Permakultur ist es, natürliche Kreisläufe zu schaffen, so dass es zu einem minimalen Ressourceneinsatz kommt. Die in der Natur bestehenden symbiotischen Beziehungen werden genutzt, um das Anbaupotential zu steigern. Permakultur steht somit auch für eine symbiotische Beziehung zwischen Mensch und Natur. Gerade in urbanen Ballungszentren ist diese Beziehung verloren gegangen und muss wieder stärker in den Fokus der Städteplanung gelangen. Konkret geht es uns um die Nutzbarmachung des urbanen Raums für nachhaltigen Gemüseanbau, Naturentwicklung und die Erschaffung eines öffentlichen Erholungsraumes für den Menschen.

 
Da die Permakultur im Gegensatz zur konventionellen Landwirtschaft auf Sukzession aufbaut, kann das gemeinnützige Projekt dazu dienen, die ehemals durch den Güterverkehr kontaminierten Flächen wieder zu renaturieren und so einen Teil zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung beizutragen. Gleichzeitig wollen wir unser Projekt dazu nutzen, mehr Menschen von den Prinzipien der Permakultur zu inspirieren und zu informieren. Die (Umwelt-)Bildungskomponente soll neben dem nachhaltigen Gemüse- und Nutzpflanzen-Anbau bei uns im Zentrum stehen. Auch soll unser Garten darüber hinaus ein Treffpunkt und Erholungsort für die Nachbarschaft des Wriezener Kiez werden. GleisBeet e.V. geht mit dem Zug der Liebe auf die Straße, um ein Bewusstsein für nachhaltige Stadtentwicklung zu fördern. Natur soll als Teil unserer Welt begriffen und integriert werden. Wir fordern mehr Grün statt Grau!

 

Schreibe einen Kommentar