Für eine uneingeschränkte Netzneutralität

zugadmin/ Juni 23, 2018/ FÜR

Mitte Juni hat sich die US Regierung von der Netzneutralität verabschiedet. In Europa gab es eine Überarbeitung des Urheberrechtes, das gerade im Rechtsausschuss des Europaparlaments beschlossen wurde. Angesichts der aktuellen Probleme mit dem aufkommenden Rechtspopulismus, toten Flüchtlingen, und einem Auseinanderbrechen der EU mag das nicht besonders wichtig sein.

Außerdem sichert in der EU eine EU-Verordnung die Regeln, die auch dank der tollen Kampagne savetheinternet.eu so festgelegt wurden. (Nichtsdestotrotz versuchten Telekom Deutschland mit ihrem StreamOn-Produkt und Vodafone mit Vodafone Pass schon mal anzutesten, was so möglich ist.)

Aber diese ominöse Netzneutralität ist wichtig, denn sie berührt einen der Grundpfeiler der Demokratie, den der gerechten Balance und Ausgeglichenheit des Zugangs zu Informationen.

Was bedeutet das überhaupt, wenn da Einschränkungen kommen?

Netzbetreiber dürfen nun in den USA bestimmte Webseiten oder Dienste bevorzugt behandeln, den Zugang zu anderen drosseln oder gleich ganz sperren. dann können sie sich von Diensteanbietern oder Nutzern für Überholspuren bezahlen lassen.

OK ja und? Stell dir einfach vor, dein DSL Anschluss hat auf einmal ein Datenlimit wie bei deinem Handy. Nun kapiert? Und als kleines Start Up kannst du dir nicht die Traffic Raten leisten wie die großen Player… Eine Hierachie des Geldes bestimmt den Zugang.

Und in Europa werden uns bald die sogenannten Upload-Filter ärgern. Die EU verpflichtet damit Seiten wie Facebook, automatisch, deine hochgeladenen Inhalte auf Copyright zu prüfen – und ggf. zu blocken. Selbst reine Links werden zum Problem, wenn sie Teile der Überschrift enthalten. Damit wird das teilen von Informationen nahezu unmöglich, es sei den man ist Redakteur und kann mal eben flott eine Zusammenfassung schreiben.

Auf NETZPOLITIK könnt ihr euch zu diesem Thema auf dem Laufenden halten. Wenn ihr als auf Petitionen stößt, die sich um eine uneingeschränkte Netzneutralität bemühen, dann ganz schnell mit unterschreiben!

Am 24.6. gibt es dazu auch eine Veranstaltung um 11.45 Uhr vor dem Europäischen Haus der EU, Unter den Linden 78, 10117 Berlin.

Zur Teilnahme rufen auf:

Aktion Freiheit statt Angst Aktion Freiheit statt Angst e.V.
Berlin-Mitte gegen Überwachung
Bündnis 90/Die Grünen LAG Netzpolitik
D64 – Zentrum für Digitalen Fortschritt e.V. D64 – Zentrum für digitalen Fortschritt
Digitalcourage e.V.
Electronic Frontier Foundation (EFF) Electronic Frontier Foundation (EFF)
Humanistische Union e.V.
Jugendpresse Deutschland Jugendpresse Deutschland
LAG Netzpolitik der LINKEN Berlin LAG Netzpolitik DIE LINKE Berlin
Load e.V. Verein für liberale Netzpolitik
Piratenpartei Deutschland Piratenpartei
savetheinternet.info Save our Internet

Eine Lizenzpflicht für die Verbreitung von Nachrichten wird keinen Beitrag zur Finanzierung des Journalismus leisten, sondern das Teilen professioneller Nachrichtenmeldungen verhindern und kleine Verleger, die am meisten auf das Teilen ihrer Artikel angewiesen sind, bedrohen. Automatisierte Upload-Filter sorgen nicht für die Bezahlung von Urhebern, sondern werden in der Praxis überwiegend legitime und harmlose Werke wie Memes und Parodien blockieren. Sie werden das Ende europäischer Plattformen und Startups, die sich eine Umsetzung nicht leisten können, sein.